Eine Ausstellung des Philatelie-Club Montfort im Foyer des Landeskrankenhauses Feldkirch

von 03. bis 30. August 2012

 

Die Idee
 
Gesund zu sein ist für viele Menschen das höchste Gut und oftmals eine Selbstverständlichkeit. Die Beschäftigung mit der Philatelie ist eine jener Tätigkeiten, welche die Menschen durch ihre Vielfalt und ihre Möglichkeiten geistig gesund erhält. Dabei ist es eine Beschäftigung, die von Jung und Alt gleichermaßen ausgeübt werden kann.

 

In dieser Ausstellung zeigt der Philatelie-Club Montfort den breiten Umfang der Beschäftigung mit der Philatelie auf. Es werden geschichtliche Themen genauso aufbereitet wie das tägliche Leben, Hobbies der Menschen und Fehler auf Briefmarken. Aber auch Sport und Gefühle kommen nicht zu kurz. Auf einer Gesamtfläche von 42 Quadratmetern Vitrinen zeigen die Mitglieder des Philatelie-Club Montfort Ergebnisse ihrer Tätigkeiten.

 

Die Öffnungszeiten

  • 03. bis 30. August 2012
  •  

Der Pressebereicht

 
Die Exponate

  • Heinz Gütler
    Auch Neuheiten können sich sehen lassen - Gedenktage 2010

    Briefmarkenausgaben der Österreichischen Post im Jahr 2010.
     
  • Eva Zehenter
    Kennen Sie Schuls?
     
  • Eva Zehenter
    Friedensreich Hundertwasser
    Zu dem umfangreichen Schaffen Hundertwassers gehören 26 Werke, die von ihm selbst als Briefmarkenentwürfe für verschiedene Postverwaltungen konzipiert wurden. Siebzehn dieser Entwürfe wurden – zum Teil nach seinem Tode – als Briefmarke realisiert. Mit Ausnahme der Dienstmarken für den Europarat und der kubanischen Marke wurden alle Briefmarken von Prof. Wolfgang Sei-del gestochen und von der Österreichischen Staatsdruckerei in einem sehr aufwändigen Kombinationsdruckverfahren produziert (Stichtiefdruck, Rastertiefdruck, z.T. auch Metallprägung).
     
  • Irene Kopf
    Schneller Spaß auf hohem Niveau - Badminton
    Volle Konzentration, totale Athletik, pure Freude - das ist Badminton.
    Nicht zu verwechseln mit Federball. Denn der größte Unterschied ist wohl die eigentlich gegensätzliche Spielidee, die vor gut 100 Jahren ein amüsantes Freizeitspiel in einen rasanten und faszinierenden Wettkampfsport verwandelt hat.
     
  • Franz Zehenter
    Das Britische Weltreich - Krönung König Georgs VI. am 12. Mai 1937
    Die Länder des Commonwealth und die Dominions verausgabten aus diesem Anlass Briefmarken und Serien. Diese Ausgabe zeigt auf, welches Ausmaß das Britische Weltreich zu jenem Zeitpunkt besaß, nämlich 25% der Landoberfläche der Erde.
     
  • Gerhard Köchl
  • Plattenfehler Österreich, Schweiz und BRD
     
  • Erika Schmidt
  • Faser, Flocke, Vlies
    Schafwolle — die älteste Bekleidungsfaser dient gestern wie heute dem Wohlbefinden des Menschen.
     
  • Peter Batka
    Der Weg zur autonomen Postverwaltung - die Kanalinseln
     
  • Heinz Gütler
  • Hunde und Briefmarken - meine Hobbys
     
  • Erika Schmidt
  • Geld - Grundlage aller Möglichkeiten
    Wie funktioniert Geld? Eine (un)mögliche Art, mit Hilfe der Einführung des Geldes, einen Planeten zu erobern.
     
  • Peter Batka
  • Weder gut noch schlecht
    Gefühle sind der Spiegel unserer Seele und bringen uns in einen Zustand, den wir oft nicht steuern können.
     
  • Eva Zehenter
  • Paul Flora
     
  • Willi Schmidt
  • Bitte lächeln. Ein Streifzug durch die Welt der Photographie
    Die Erfindung der Photographie im Jahre 1839, sowie die Pioniere deren Entwick-lungen maßgeblich das neue Medium förderten, als auch die industrielle Fertigung des photographischen Materials und die Einflussnahme der Photographie in die verschiedensten Bereiche des Lebens werden dargestellt. Auch die „Vaterrolle“ für die laufenden Bilder, die aktuelle Lage und die hoffnungsvolle Zukunft der Photographie, versucht die Sammlung verständlich zu vermitteln.
     
  • Toni Willinger
  • Die Sonnenvögel
    In dieser Sammlung wird das wichtigste Insekt aus hunderttausenden von Insekten, die Honigbiene, mit aller Art von philatelistischen Belegen dargestellt.
     
  • Willi Schmidt
    Großeltern, die beste Erfindung seit es Kinder gibt
    Vielfältig sind die Beziehungen zwischen Großeltern und Enkelkindern, und alle Aspekte lassen sich philatelistisch darstellen. Nicht nur Briefmarken kommen hier zum Einsatz, sondern auch Stempel, Postkarten mit bereits aufgedruckten Marken und viel anderes philatelistisches Material.
     
  • Willi Schmidt
    Die Bilder lernen laufen - eine Reise durch die Welt des Films
    Von der Erfindung der bewegten Bilder bis zu den speziellen Entwicklungen dieses Genres.
     
  • Willi Schmidt
    Feldkirch, Postgeschichte mit besonderen Belegen

 

Folgendes Exponat musste nach Intervention der Krankenhausleitung entfernt werden:

  • Hermann Teltscher
  • Propaganda - die andere Waffe
    Die Begeisterung weiter Teile der deutschen Bevölkerung war das Produkt einer geschickt ins Werk gesetzten Propaganda.
     

 

Zurück