Musik + Philatelie = Zeitgeist

Die Veranstaltungsreihe Kultur-Käs-Klatsch ist bekannt und wird mit dieser Musikveranstaltung ihrem Ruf wieder einmal gerecht, mit der Kombination von flüchtigen Klängen und bleibenden Eindrücken. So unterschiedlich die Musikrichtungen Blues, Soul und Jazz auch sein mögen, es verbindet sie ein gemeinsamer Nenner: die Improvisation. Und darauf, auf der Improvisation, bauen auch die philatelistischen Exponate dieser Ausstellung auf. Die Sozialgeschichte des Jazz spannt einen Bogen von der Sklaverei zu den modernen Denk- und Spielweisen in der Musik. Und "Mesmers Stall" bietet auch eine ideale Umgebung für alte und moderne Mythen, für Drachensagen und andere unendliche Geschichten. Die Briefmarke als Kulturgut umfasst, wie man sehen kann, ein weites Spektrum von Themen vom traditionellen Handwerk bis zu modernen Sportarten. Uns scheint, dass die Verbindung zwischen diesem Konzert am Dorfplatz und der Präsentation von Ideen und Traditionen im nahegelegenen "Stall" den heutigen Zeitgeist besonders treffend charakterisiert. 

 

 

Zeit und Ort
 

  • 16. bis 21. Juli 2014
  • Mesmers Stall, Alberschwende
  • Konzert am Dorfplatz am Donnerstag, 17. Juli um 19:00 Uhr
  • Führung am Sonntag, 20. Juli um 09:00 Uhr (nach der Messe)

 

 

Die Themen
 

  • Franz Zehenter
    Die Sozialgeschichte des Jazz
  • Helmut Gopp
    Alberschwende
  • Helmut Schneider
    Die erste Briefmarkenausgabe von Österreich 1850
  • Peter Batka
    Einstein trifft Picasso und sie erfinden die Moderne
  • Georg Friebe
    Wasserstraßen - Verkehr und Leben an den Kanälen zwischen Rhein und Pyrenäen
  • Erika Schmidt
    Faser, Flocke, Vlies
  • Gerhard Köchl
    Die Jagd auf Fehler in der österreichischen Landschaft
  • Harald Staffler
    Eine Formel verändert die Welt
  • Harald Staffler
    Eine unendliche Geschichte
  • Irene Kopf
    Schneller Spaß auf hohem Niveau
  • Georg Friebe
    Majestät, Naturgewalt und Kuschelmonster

 

Zurück