Geschichten im Herbst

Schau in der Postfiliale Rankweil

 

05. bis 31. Oktober 2016, zu den Öffnungszeiten

 

Der Philatelie-Club Montfort präsentiert passend zu den herbstlichen Tagen in zwei Etappen interessante Kurzgeschichten:

 

Vom 5. bis zum 14. Oktober können in der Postfiliale Rankweil die Exponate „Eine Formel verändert die Welt“, „Das textile Material - ein Jahrhundert des Umbruchs in Mitteleuropa“ und „Vom Wesen der Vorbilder“ besichtigt werden. Die kurzen Geschichten erläutern das jeweilige Thema mit Unterstützung von Briefmarken und Briefen.
Ab dem 14. Oktober gibt es dann „Man richtet sich‘s - Gesellschaft und Moderne“, „Das osmanische Reich - endlich frei“ und „Der Wiederverwendung entzogen“, drei Geschichten von der Geschichte bis zum heutigen Tag.
Einige Minuten auf dem Weg zum Postschalter bieten Wissen und Unterhaltung auf hohem Niveau. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

 

 

 

Ausstellungszeitraum vom 05. bis 14. Oktober 2016

 

Franz Zehenter

Franz Zehenter
Vom Wesen der Vorbilder
Die verschiedenen Religionen verkörpern unterschiedliche Gottesbilder und ebenso viele Wege zu Gott oder zur Erlösung. Götter und Erlösungsvorstellungen basieren auf kulturellen Traditionen und sind historisch gewachsen, sodass sie meist nur schwer vergleichbar sind.
1 Rahmen

Eva Zehenter

Eva Zehenter
Das textile Material - Ein Jahrhundert des Umbruchs in Mitteleuropa
Das beeindruckende Wachstum der Textilindustrie im 19. Jahrhundert brachte allgemeinen Wohlstand in Europa. Hundert Jahre zuvor deutete wenig drauf hin: es war eine Welt, in der Frauen und Männer und Kinder sich in Wolle, oder, je nachdem, wo sie lebten und wie reich sie waren, in Pelze, Leinen oder Seide kleideten. In Europa war also eine Welt ohne Baumwolle lange Zeit die Norm - bis Anfang des 19. Jh. tatkräftige europäische Kapitalbesitzer das Potential der Baumwolle erkannten und rasch eine Industrie darum aufbauten. Postgeschichtlich ist diese Zeit sehr unruhig und wechselhaft: Staatsgrenzen verändern sich, Revolutionen und Kriege sind an der Tagesordnung, Währungen und Gewichte sind unterschiedlich und wechseln mit dem jeweiligen Herrscher; kurz gesagt - Europa ist uneinig. Hohe Zölle erschwerten den Handel mit ausländischen Produkten. Von den Einfuhrabgaben befreit aber sind Warenmuster und –proben von geringem Wert, die lediglich dazu bestimmt sind, Aufträge für Waren entsprechender Art im Hinblick auf deren Einfuhr in das Zollgebiet der Gemeinschaft zu beschaffen. Die Warenprobe muss so hergerichtet sein, dass sie erkennbar nur zum Gebrauch als Muster oder Probe geeignet ist.
1 Rahmen

Harald Staffler

Harald Staffler
Eine Formel verändert die Welt
Albert Einstein war ein theoretischer Physiker. Seine Formel - E=mc² - zur Beschreibung der Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravitation, veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild. Er gilt daher als einer der bedeutendsten Physiker aller Zeiten. Er nutzte seine außerordentliche Bekanntheit auch außerhalb der naturwissenschaftlichen Fachwelt bei seinem Einsatz für Völkerverständigung und Frieden. In diesem Zusammenhang verstand er sich selbst als Pazifist, Sozialist und Zionist.
1 Rahmen

 

Ausstellungszeitraum vom 14. bis 31. Oktober 2016

 

Willi Schmidt

Willi Schmidt
Der Wiederverwendung entzogen
Belege mit Wertzeicheneindruck und Briefmarken sind Wertzeichen, welche nach Erfüllung ihrer Aufgabe nicht nochmals verwendet werden dürfen. An Hand eines Ein-Rahmen Objektes werden die verschiedenen (vielfach unbekannten) Möglichkeiten der Entwertung von Postwertzeichen aufgezeigt. Von den ersten Versuchsentwertungen bis zur heutigen Standardform hat die Entwertung viele Variationen hervor gebracht. Die wichtigsten davon werden gezeigt und erklärt.
1 Rahmen
 

Eva Zehenter

Eva Zehenter
Türkei: Endlich frei !
Die Genehmigung zur Einrichtung fremder Postanstalten im Osmanischen Reich geht auf verschiedene Friedens- und Handelsverträge, die sogenannten "Kapitulationen", zurück. Verschiedene Versuche der Türkei über den Weltpostverein die fremden Postanstalten zu schließen, scheiterten. Dies war nur auf politischer Ebene zu lösen. Der 1. Weltkrieg bot dazu die beste Gelegenheit. Die türkische Regierung kündigte die Kapitulationsverträge und ordnete per 30. September 1914 die Schließung sämtlicher fremder Postanstalten an.
1 Rahmen

Franz Zehenter

Franz Zehenter
Man richtet sich's: Gesellschaft und Moderne
Der Markt feiert sich selbst in allen Formen und Farben. Was früher die Türme der Kirchen, Dome und Kathedralen waren, sind heute die Bank- und Versicherungspaläste. Hier scheinen derzeit die entfesselten Kräfte einer vollkommen ungelenkten Wirtschaft freie Bahn zu haben. An den negativen Auswirkungen, die jeder zu spüren bekommt, wird sich nichts ändern, solange die "Ethikabstinenz" ein dominierendes Merkmal in der modernen Gesellschaft bleibt.
1 Rahmen

Zurück