Philatelistische Akzente

Eine Ausstellung vom 4. bis 31. Oktober 2016 in der Postfiliale 6800 Feldkirch

 

Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr durchgehend

 

Vom 4. bis zum 18. Oktober zeigt Willi Schmidt einen kleinen Ausflug in die Jahre 1914 bis 1918 zur zentralen Zensurstelle in Feldkirch. Ergänzend kann von Franz Zehenter ein Einblick in den Jazz gewonnen werden, nämlich zu den Stilen und Interpreten dieser Musik.
Ab dem 18. Oktober gibt es dann zwei Exponate zu den Themen „Geschichten“ und „Albert Einstein“. Eva Zehenter und Harald Staffler entführen in die Welt der Fantasie und der Wissenschaft und schaffen so ein Zusammenspiel zweier Welten.
Einige Minuten auf dem Weg zum Postschalter bieten Wissen und Unterhaltung auf hohem Niveau. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

 

Ausstellungszeitraum vom 04. bis 18. Oktober 2016

 

Willi Schmidt

Willi Schmidt
Zensurstelle Feldkirch
Nachdem das Grundrecht jedes Staatsbürgers auf die Unverletzlichkeit des Brief- oder Postgeheimnisses am 25.Juli 1914 aufgehoben wurde, sind bereits ab September 1914 die ersten Zensurmerkmale feststellbar. Wie sich die Zensurstelle weiter entwickelt hat und was sie hervor gebracht hat zeigt das Exponat.
1 Rahmen

Franz Zehenter

Franz Zehenter
Sozialgeschichte des Jazz : Ästhetik - Stile und Musiker des Jazz
Der Jazz entwickelte sich im 20. Jahrhundert von einer im Brauchtum verwurzelten mehr oder weniger regional bedeutsamen Musik (New Orleans) über seine Funktion als Populärmusik (Swing) bis zu einer Kunstmusik mit mehr oder weniger breitem Publikumsverständnis (Bebop, Freejazz). Zum einen brachte jeder Zeitraum eigene Stilrichtungen auf, charakterisiert werden sie aber meist durch die herausragenden musikalischen Leistungen einzelner Interpreten.
1 Rahmen

 

Ausstellungszeitraum vom 18. bis 31. Oktober 2016

 

Harald Staffler

Harald Staffler
Albert Einstein - Weltweiser, Denker und Rebell
Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey) war ein theoretischer Physiker. Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravitation verändern maßgeblich das physikalische Weltbild seiner Zeit. Er gilt daher als einer der größten Physiker aller Zeiten. Albert Einstein begründet die physikalische Relativitätstheorie, die er 1905 als spezielle und 1916 als allgemeine Relativitätstheorie veröffentlicht. Einsteins Werke führen zu einer Revolution der Physik. Beide Theorien gehören bis heute zu den Grundpfeilern der modernen Physik.
1 Rahmen

Eva Zehenter

Eva Zehenter
Lebensspuren : Wie es uns gefällt
In jeder noch so kleinen Geschichte stecken Wahrheiten, Spaß, Manipulationen und eigene Interpretation. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, dem erschließt sich eine neue wunderbare Welt. Oft sind die enthaltenen Botschaften nur für einen eingeweihten Kreis verständlich. Gebärden aus verschiedenen Kulturen verlangen nach Interpretation, denn Geschichten werden nach Erlebniswelt und Erfahrungen des Zuhörers verstanden. Letztlich hat jeder seine eigene Wahrheit und verändert die Geschichten wie es ihm gefällt.
1 Rahmen

Zurück